[Rezension #93] Auf ewig mein - Eva Völler



Autorin: Eva Völler

Band 2 der Time School Reihe

erschienen am 23. Februar 2018

Verlag: ONE

Sprache: Deutsch

Seitenzahl: 368 Seiten

Wie beim ersten Band auch, ist dieses Cover einfach wunderschön und magisch. Ein paar Anspielungen auf die Weltreise in diesem Teil kann man hier schon erahnen, das Kleid finde ich allerdings für einen Zeitreise Roman etwas zu modern.

Neue Herausforderungen für Anna und Sebastiano! Ein Unbekannter hat die Zeitmaschine gestohlen und im Jahr 1873 rund um die Welt neue Portale geschaffen. Menschen aus der Zukunft drohen so, für immer in der Kolonialzeit zu stranden.
Der Fremde verstrickt Anna gegen ihren Willen in ein teuflisches Spiel, bei dem sie und ihre Freunde von der Time School eine historische Reise rund um die Welt machen und die Portale schließen müssen - in achtzig Tagen! Gewinnen sie, bekommen sie die Zeitmaschine zurück. Scheitern sie, ist nicht nur das Spiel verloren. Denn dann erwartet auch Sebastiano ein schreckliches Schicksal ...


Diese MANGA SHOJO REIHEN starten 2018



Vielleicht habt ihr ja Lust auf meinem Youtube Kanal vorbeizuschauen! Dort erzähle ich euch welche Shojo Reihen dieses Jahr noch starten werden und ich mir unbedingt zulegen muss.




Auf was freut ihr euch dieses Jahr im Manga Bereich besonders?




[Manga - Vorstellung #63] Zeig mir was Liebe ist 01 + 02



Mangaka: Ryoko Fukuyama

Verlag: KAZÈ Deutschland
Band 1 erschienen am 02.11.2017
Band 2 erschien am 


Sprache: Deutsch
Seitenzahl: 208 Seiten 


 Süße, aquarellig pastellige Cover auf denen beide Protagonisten zu sehen sind. Das Maskottchen der kleine Igel ist einfach nur goldig. Auch schön finde ich das der Einband komplett matt und nur die Charaktere glänzend sind, dadurch wirkt es total hochwertig.

In der Erstauflage ist ein süßer kleiner Magnet dabei.


Band 01:
Alle haben Angst vor Klassenrowdy Hozuki. Wie ein Igel fährt er bei jedem Anlass die Stacheln aus. Nur Kii scheint mit ihrer fröhlichen Art zu ihm durchzudringen, doch sie hat ein Problem. Während sie für Hozuki allmählich mehr als kameradschaftliche Gefühle entwickelt, hat der überhaupt keine Ahnung, was Liebe überhaupt sein soll! Irgendwie muss Kii sein Herz gewinnen, bevor er sich an seinen Stacheln noch selbst verletzt.

Band 02:
Alle haben Angst vor Klassenrowdy Hozuki. Wie ein Igel fährt er bei jedem Anlass die Stacheln aus. Nur Kii scheint mit ihrer fröhlichen Art irgendwie zu ihm durchzudringen. Doch Kii hat ein Problem. Während sie allmählich stärkere Gefühle für Hozuki entwickelt, hat der überhaupt keine Ahnung, was Liebe überhaupt sein soll. Kii muss irgendwie sein Herz gewinnen, bevor sich Hozuki an seinen Stacheln noch selbst verletzt.

Zurerst ist mir dieser wirklich niedliche Zeichenstil aufgefallen und deshalb neugierig geworden. Nicht nur die Cover sondern auch die Zeichnungen innerhalb des Mangas sind total einzigartig und haben einen Wiedererkennungswert. 

Aber auch die Story ist einfach süß. Eine typische Shojo Geschichte zum abschalten, so wie ich es gerne lese. Natürlich ist sie nicht sehr anspruchsvoll, aber mir ist immer wichtig das sie etwas eigenes hat und das ist mit dem Zeichenstil und mit den überall vorkommenden kleinen Igeln schon vorhanden. Denn der Igel ist nicht nur Maskottchen dieser Geschichte und Haustier von Protagonistin  Kii sondern auch ein Symbol für den Charakter des männlichen Protagonisten Hozuki. Dieser fährt nämlich genau wie ein Igel bei vielen Anlässen die Stacheln aus und nur Kii schafft es hinter seine Fassade zu blicken.

So nähern sich die Beiden in Band 1 langsam an und beginnen eine Freundschaft, die für Kii schnell zu mehr wird. Doch der eher in sich gezogene Hozuki weiß gar nicht wie sich Liebe anfühlt und so kann er seine Gefühle noch nicht zuordnen. Als er aber im Laufe der Handlung und vor allem in Band 2, mit einem Jahrgangswechsel auf einmal beliebter wird muss Kii daraum kämpfen das es sie nicht nur als Freundin sondern als Mädchen von ihm wahrgenommen wird. 

Diese Geschichte lies sich so leicht und flüssig lesen, es hat einfach Spaß gemacht Kii bei ihrer Anstrengung den Klassenrowdy beliebter zu machen, zu begleiten.
Ich freue mich schon mehr von den beiden zu lesen und freue mich darauf das Hozuki irgendwann auch seine Gefühle erkennt. 


Toller Start in eine zuckersüße Reihe!



[Manga - Vorstellung #62] Anonymous Noise 03



Mangaka: Ryoko Fukuyama

Verlag: Carlsen Manga

Band 3 erschienen am 30.01.2018

Sprache: Deutsch

Seitenzahl: 208 Seiten
Diesmal ist Momo auf dem Cover zu sehen und gibt uns sogar schon einen inhaltlichen Hinweis.

Nino tritt als Sängerin »Alice« von »In NO Hurry to shout« im Fernsehen auf, aber bei dem Gedanken daran, dass Momo sie zurückgewiesen hat, verliert sie erneut die Kontrolle über ihre Gefühle… Wie endet dieser schockierende Live-Auftritt?! Zudem wird die Freundschaft zwischen Yuzu und Momo immer enger, ohne dass die beiden wissen, mit wem sie es eigentlich zu tun haben. Doch dann rüttelt ein unerwartetes Ereignis sie auf! Die drei Menschen, die ihre Gefühle nur durch Musik ausdrücken können, sorgen auch in Band 3 von »Anonymous Noise« wieder für viel Lärm und Getöse!!

 
Nachdem *Charming Junkie* eine einer Lieblingsreihen der gleichen Mangaka ist musste ich unbedingt Anonymous Noise auch lesen. Die ersten beiden Bände habe ich nacheinander verschlungen und war gleich wieder begeistert. Der Zeichenstil der Mangaka ist total einzigartig und ich würde ihn überall herauserkennen. Die Charaktere sind alle sehr groß gewachsen und haben spitze Gesichter mit sehr großen Augen. Außerdem zeigen sie sehr viel Emotionen, die zum Teil krass übertrieben gezeichnet sind, aber zu dem dazugehörigen Humor super passen. Besagten Humor muss man mögen und lieben lernen, hier hat sich aber zu Charming Junkie nichts geändert und so war ich von Anfang an wieder begeistert!

Das es diesmal um Musik geht finde ich sehr spannend. Was in den ersten Teilen noch als Singerei anfing ist jetzt für Protagonistin Nino richtig professionell geworden. Sie singt jetzt zusammen mit einem der männlichen Protagonisten Yuzu in der maskierten Band *IN NO HURRY*. Hoffentlich nähern sich die beiden dadurch noch mehr an, denn Yuzu ist eindeutig mein Favorit gegenüber Momo. Generell geht es in Band 3 mehr um die Liebe als um die Musik, das war aber auch zu erwarten. Momo ist einfach nur arogant und gemein und passt irgendwie gar nicht mehr in die Rolle die er  anfangs als Sandkastenfreund und erste Liebe für Nino gespielt hat. Ich dachte das es hier mehr Hintergründe und Erklärungen dafür geben wird, aber er bleibt undurchschaubar. Wenigstens ist es kein Geheimnis mehr wer er ist. Das Zusammentreffen aller drei wurde auch langsam Zeit. Hier mag ich noch nicht Spoilern, finde aber das es ganz schön heftig für Yuzu war.
Es lohnt sich also zu Lesen und dran zu bleiben! Besonders das Ende macht Lust auf mehr! Das war nämlich schon ein kleiner Cliffhanger.


Den eher eigewilligen Humor muss man zwar lieben, aber wenn man sich drauf einlässt dann ist es eine einzigartige und tolle Reihe, die nicht einfach ein typischer Shojo ist. Da ich Band 1 und 2 noch etwas besser fand als den dritten gibt es 4 Sterne von mir.



[Rezension #92] Graphic Novel - Die Stadt der Träumenden Bücher, Teil 2: Die Katakomben von Walter Moers und Florian Biege


ACHTUNG! Eventuelle Spoiler, da zweiter Band!

Der Bestseller jetzt als prächtiger Comic

Buchhaim ist die „Stadt der Träumenden Bücher“, wo Bücher nicht nur spannend oder komisch sind, sondern auch in den Wahnsinn treiben oder sogar töten können. Walter Moers` fantastische Abenteuergeschichte um den jungen Dichter Hildegunst von Mythenmetz, der das Geheimnis eines makellosen Manuskriptes ergründet, hat weltweit die Leser begeistert. Nun gibt es diese Geschichte aus dem Abenteuerreich der Literatur als prächtige Graphic Novel. In jahrelanger Arbeit hat Walter Moers seinen Romantext auf die Bedürfnisse einer Graphic Novel umgearbeitet und in Form eines Szenarios Hunderte von Bildern skizziert, die Florian Biege in enger Zusammenarbeit mit dem Autor kongenial in einen brillanten Comic von plastischer Farbigkeit verwandelt hat. Herausgekommen sind zwei staunenswerte Bände, eine filmische Neuerzählung des Romans, angereichert mit einem Glossar und einer Panorama-Klapptafel (Band 1) und einem „Making of“ (Band 2).

Band 2, „Die Katakomben“, erzählt, wie Hildegunst aus der Gemeinschaft der Buchlinge vor den bösartigen Bücherjägern fliehen muss, anschließend dem Schattenkönig begegnet und den Rückweg an die Oberfläche Zamoniens antritt.

[Rezension #91] Graphic Novel - Die Stadt der Träumenden Bücher, Teil 1: Buchhaim von Walter Moers und Florian Biege


Der Bestseller jetzt als prächtiger Comic

Buchhaim ist die „Stadt der Träumenden Bücher“, wo Bücher nicht nur spannend oder komisch sind, sondern auch in den Wahnsinn treiben oder sogar töten können. Walter Moers` fantastische Abenteuergeschichte um den jungen Dichter Hildegunst von Mythenmetz, der das Geheimnis eines makellosen Manuskriptes ergründet, hat weltweit die Leser begeistert. Nun gibt es diese Geschichte aus dem Abenteuerreich der Literatur als prächtige Graphic Novel. In jahrelanger Arbeit hat Walter Moers seinen Romantext auf die Bedürfnisse einer Graphic Novel umgearbeitet und in Form eines Szenarios Hunderte von Bildern skizziert, die Florian Biege in enger Zusammenarbeit mit dem Autor kongenial in einen brillanten Comic von plastischer Farbigkeit verwandelt hat. Herausgekommen sind zwei staunenswerte Bände, eine filmische Neuerzählung des Romans, angereichert mit einem Glossar und einer Panorama-Klapptafel (Band 1) und einem „Making of“ (Band 2).

Band 1, „Buchhaim“, erzählt, wie Hildegunst in die Stadt der Träumenden Bücher kommt, wie es ihn dort in die Katakomben verschlägt, wo Bücherjäger sein Leben bedrohen und er auf das geheimnisvolle Volk der Buchlinge trifft.

[COMIC - Vorstellung #61] STAR WARS COMIC-KOLLEKTION 38: BOBA FETT



Verlag: Panini Comics

Band 38: 02.02.2018

152 Seiten als Hardcover

Zeichner & Autor: John Wagner und Cam Kennedy

Sprache: Deutsch

Cover und die generelle Qualität dieser Kollektion ist einfach toll. Das Hardcover macht sich richtig gut im Regal und die Buchrücken ergeben bei allen Ausgaben zusammen ein Bild. 


Manch einer hält Boba Fett für einen mandalorianischen Krieger. Andere wiederum glauben, er trage lediglich eine mandalorianische Rüstung, da sie absolut tödlich ist. Unbestritten ist dagegen, dass man dieser Frage nicht weiter nachgehen sollte – wenn man weiterleben möchte.


Gastrezension von Melis Mann Normen:

Ich habe mich total gefreut etwas mehr über meinen absoluten Star Wars Liebling zu erfahren. In diesem Band beweist er mal wieder warum: 
Er ist der befürchtetste und gleichzeitig coolste Kopfgeldjäger der Galaxie. Mit diesem Sonderband erhält man sogar eine ganz neue Geschichte zu Boba Fett. Gefallen hat mir das man ihn so aus einem ganz anderen Blickwinkel kennenlernen konnte als er im Film gezeigt wird, denn da kommt er einfach viel zu kurz.Boba Fett als eher ernster Protagonist bekommt einen humorvoller kleiner Zauberer als Begleiter, sodass auch die Dialoge Spaß machen. So ist neben der ganzen Action und auch etwas Humor mit dabei, das alles etwas abgerundet hat.

Kurz Zusammenfassend:
 Die Hauptgeschichte beginnt 6 Jahre nach Star Wars Episode 6. Boba Fett ist nicht im Sarlacc gestorben und geht weiterhin seinem Geschäft als Kopgeldjäger der Galaxie nach.

Einziger Kritikpunkt und auch Sternabzug sind meiner Meinung nach aber leider die Zeichnungen, die auch etwas von der Story ablenken. Sie sind eher altmodisch gehalten und gedämpft koloriert, aber besonders hat mich gestört das viele Charaktere so doll ähnlich gezeichnet wurden, das man sie beim Lesen kaum noch auseinander halten konnte. Das hat mich sehr im Lesefluss gestört und zwischendurch sogar echt geärgert, da mir die Story an sich sehr gut gefallen hat.
Die Artworks auf dem Cover sowie Standbilder sind allerdings schön anzusehen.



Tolle Sammelkollektion um einzelne Charaktere des Star Wars Universums besser kennenzulernen.
Eindeutig ein Sammlerstart und als Boba Fett Fan ein schöner Band im Regal!


Meli & Normen