Daytime Shooting Star - ein außergewöhnlicher Shojo! - Blogaktion


Dies ist ein Beitrag für die Manga-Anime Blogaktion! Einige bloggende Anime und Manga Fans haben sich zusammengetan um einen Monat lang tolle Beiträge zu machen und euch die japanischen Comics näher zu bringen.



Als richtiger Shojo-Manga Fan hatte ich also schon das Genre gefunden, in dem ich euch etwas vorstellen möchte. Doch da gibt es einfach viel zu viele tolle Mangas um mich entscheiden zu können, also habe ich einfach den genommen der mich als letztes total umgehauen hat. 
Wenn ihr uns hier oder auf Facebook folgt, dann habt ihr bestimmt schon mitbekommen um was es sich hier handelt. Es geht um:

*DAYTIME SHOOTING STAR*



Schaut euch alleine diese wundervoll gestalteten Cover an:





     

    



Der Manga stammt aus dem Hause KAZÈ und ist in 12 Bänden abgeschlossen.

Zu jedem dieser Manga Bände habe ich schon eine Rezension geschrieben die ihr euch unter 
-MANGA VORSTELLUNGEN- gern nochmal anschauen könnt. Ansonsten hier ein kleiner Begeisterungsstrom in der Zusammenfassung:




Worum geht es überhaupt?

Na toll! Suzume muss ihre ganzen Freunde verlassen und nach Tokyo ziehen und das bloß, weil ihr Vater einen neuen Job hat. Jetzt wohnt sie also bei ihrem Onkel, den sie so gut wie gar nicht kennt, in einer Stadt, in der sie sich nicht auskennt und hat keine Freunde, die ihr helfen. Es ist eigentlich zum Heulen. Der einzige nette Mensch derzeit ist der große, dunkelhaarige Typ, der ein Freund ihres Onkels zu sein scheint. Bis sich rausstellt, dass er auch an ihrer neuen Schule ist - als ihr Klassenlehrer.


Allgemein zu der Reihe: OMG - ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Wie ich schon beim Cover geschrieben hatte erwartete ich hier einen einfachen Shojo Manga,... und auch der Klappentext klingt ja mehr als typisch. Aber weit gefehlt.

Achtung jetzt verfalle ich richtig ins Schwärmen, denn ich habe seit Ewigkeiten nicht mehr so einen guten und vor allem total anderen Manga gelesen. Er ist irgendwie wirklich anders, das fängt schon bei der Protagonistin an, denn sie ist ein taffes, sportliches Landei das in die Großstadt kommt. Oft wirkt sie abwesend und fehl am Platz, nur um dann einfach einen großartigen Spruch rauszuhauen. 
Aber auch der Zeichenstil ist einzigartig und soweit man zeichnen so nennen kann, auch richtig humorvoll. Die meisten Zeichnungen sind nämlich wirklich richtig ins lächerliche gezogen und dann kommt auf einmal eine wunderschöne Zeichnung zwischendurch. 

Dieser ganze Manga ist in sich so paradox, das er sich von allen anderen Shojo Manga die ich kenne um 1000 Prozent abhebt und Einzigartig ist!
Und das obwohl inhaltlich eigentlich gar nicht so viel passiert.



Also ran an diesen Manga! Glue und ich können ihn euch nur empfehlen! Denn ich habe fast jedem Teil volle Sterne gegeben. Doch seid gewarnt... wenn ihr ihn lesen wollt und auch ein Shojo Fans seid, dann holt euch lieber gleich alle 12 Bände. Vertraut mir :D

Vergesst nicht nach anderen Beiträgen von bloggenden Manga und Anime Fans Ausschau zu halten!




  


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen